Augencentrum Mülheim an der Ruhr - Ihr Sehen im Centrum - Ambulante & stationäre Operationen, Laser, Lasik, Sehschule
Lasik, Lasek, Laser Chirurgie, Laser Behandlung, Laser Korrektur Weitsichtigkeit, Kurzsichtigkeit, Hornhautverkrümmung

Tradition
Erfahrung
Innovation

Patienteninformationen


 
Tüv Zertifikat - Wir haben uns für Ihre Sicherheit testen lassen. Für Vertrauen - Ihr Augencentrum Mülheim
Augencentrum Mülheim - Patienteninformationen: Refraktive Chirurgie

Die refraktive Chirurgie

Die Operative Korrektur von Fehlsichtigkeiten
Wenn Sie eine Brille oder Kontaktlinsen tragen, dann wissen Sie, wie lästig Sehhilfen manchmal sein können. In den meisten Fällen kann Ihnen eines der seit Jahren erfolgreich eingesetzten Verfahren der Refraktiven Chirurgie helfen.

Für immer mehr Menschen bedeutet die operative Korrektur der Kurz-, Weitsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung, ein neues unbeschwertes Lebensgefühl zu entdecken. Das weltweit am häufigsten eingesetzte Verfahren bei der operativen Korrektur von Fehlsichtigkeiten ist die Lasik-Operation.

Weiterführende Links

Provisus - Refraktive Chirurgiewww.provisus.de

 

Die Funktion des Auges

Ziel aller Operationen ist es, den Brennpunkt des optischen Systems auf die Netzhaut zu fokussieren, wie es bei normalsichtigen Augen der Fall ist. Klarheit darüber, welches Verfahren letztendlich für Sie in Betracht kommt, schafft nach eingehender Untersuchung nur ein ausführliches Gespräch.

Das gesunde Auge und seine Funktion
Abb.: Das gesunde Auge
Bild vergrößern Bild vergrößern
Das Gesunde Auge:
Gutes Sehen hat seinen Ausgangspunkt in der Abbildung scharfer Bilder auf der Netzhaut des Auges. Einfallendes Licht wird im Auge so gebrochen, dass beim gesunden Auge der Brennpunkt genau auf der Netzhaut liegt.
Kurzsichtigkeit auch Myopie
Abb.: Die Kurzsichtigkeit
Bild vergrößern Bild vergrößern
Kurzsichtigkeit / Myopie:
Beim kurzsichtigen Auge liegt der Brennpunkt vor der Netzhaut. Weiter entfernte Gegenstände werden unscharf wahrgenommen.
Weitsichtigkeit oder Hyperopie
Abb.: Weitsichtigkeit
Bild vergrößern Bild vergrößern
Weitsichtigkeit / Hyperopie:
Beim weitsichtigen Auge liegt der Brennpunkt hinter der Netzhaut. Nah gelegene Gegenstände erscheinen unscharf.
Hornhautverkrümmung oder Astigmatismus
Abb.: Hornhautverkrümmung
Bild vergrößern Bild vergrößern
Hornhautverkrümmung / Astigmatismus:
Beim astigmatischen Auge ist der Brennpunkt auf der Netzhaut verzerrt. Gegenstände in der Nähe, wie in der Ferne erscheinen verzerrt.

Zum Seitenanfang Seitenanfang

Die Voruntersuchung

Jedem operativen Eingriff zur Korrektur der Fehlsichtigkeit geht selbstverständlich eine gründliche Untersuchung beider Augen voraus. Das zu operierende Auge muss, abgesehen von der Fehlsichtigkeit, gesund sein. Außerdem sollte sich Ihre Fehlsichtigkeit in den letzten 12 Monaten gar nicht oder nur sehr gering verändert haben. Aus diesem Grund sollten Sie mindestens 18 Jahre alt sein. Bei der Lasik muss die Hornhaut des Weiteren eine bestimmte Mindestdicke aufweisen. Lassen Sie sich eingehend von uns beraten!
 
Zum Seitenanfang Seitenanfang

Welche Methode kommt für mich in Frage?

Am Ende der ausführlichen Untersuchung werden wir Ihnen die Ergebnisse erläutern und Ihnen das für Sie geeignete Operationsverfahren detailliert erläutern und mögliche Alternativen aufzeigen.
 

Verfahren Kursichtigkeit Weitsichtigkeit Hornhautverkrümmung
Hornhautverfahren
Lasik bis -10 dpt bis +4 dpt bis 4 dpt
Lasek / PRK bis -6 dpt   bis 2 dpt
AK     bis 6 dpt
ORK     *
Linsenverfahren
Phake Linse bis -16 dpt bis +8 dpt  
Clear Lens bis -24 dpt ab +8 dpt  
Prelex bis -6 dpt bis +6 dpt  
Bioptics** ab -16 dpt    
* korrigiert irregulären Astigmatismus
** = phake Linse + Lasik

Zum Seitenanfang Seitenanfang

Das Lasik Verfahren

Die Lasik-Methode zur operativen Sehfehlerkorrektur ist die zurzeit modernste und zugleich sicherste Technik mit der kürzesten Heilungszeit.

Die Vorteile der Lasik:

Das Lasik Verfahren.

Das Verfahren:
Am Auge wird eine hauchdünne Hornhautlamelle geschnitten, die anschließend für die Laserkorrektur zur Seite geklappt wird. Mit einem Excimer-Laser werden nun die tiefer liegenden Hornhautschichten je nach Fehlsichtigkeit modelliert.

Nach erfolgter Laser-Korrektur wird das Hornhautscheibchen wieder in seine ursprüngliche Lage zurückgeklappt. Es saugt sich dabei von selbst wieder fest und verwächst, ohne angenäht werden zu müssen.

Hier liegt der große Vorteil der Lasik-Technik: Das Hornhautscheibchen wirkt wie ein körpereigenes Pflaster, wodurch der Heilungsverlauf äußerst positiv beeinflusst wird und in der Regel schmerzfrei verläuft. Sollte innerhalb der ersten Wochen eine Nachkorrektur erwünscht oder notwendig sein, kann das Hornhautscheibchen mit einem speziellen Instrument wieder schmerzfrei gelöst werden, ohne einen neuen Schnitt vornehmen zu müssen.
 
Zum Seitenanfang Seitenanfang

Weitere refraktiv-chirurgische Maßnahmen

Die refraktive Chirurgie bietet je nach Befund verschiedenste Methoden, die wir hier näher vorstellen.

Zum Seitenanfang Seitenanfang

Kosten der Behandlung

Die Behandlungskosten variieren je nach verwendetem Operationsverfahren.

Die Abrechnung erfolgt immer privatärztlich, da eine Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkasse grundsätzlich ausgeschlossen ist. Private Krankenkassen erstatten die Kosten nur in besonderen Ausnahmefällen.

Je nach Ihrer individuellen Situation können sich die Behandlungskosten eventuell steuermindernd auswirken.
 
Zum Seitenanfang Seitenanfang

Häufige Fragen unserer Patienten

Wird das Operationsergebnis im Laufe der Zeit wieder schlechter?
Das Auge könnte sich natürlich im Laufe der Zeit verändern. Statt einer neuen Sehhilfe ist aber in den meisten Fällen auch eine Nachlaserung möglich.

Kann eine Zunahme der Kurz- oder Weitsichtigkeit zum Stillstand gebracht werden?
In keinem Fall! Eine Laserbehandlung hat keinen Einfluss auf die Entwicklung des Auges. Sie verändert lediglich die Brechkraft des Auges. Aus diesem Grund kommt eine Laserbehandlung auch nur in Frage, wenn Sie mindestens 18 Jahre alt und die Brillenwerte seit mindestens einem Jahr konstant sind.

Wann kann ich wieder Auto fahren?
Bei der Lasik meistens schon nach einem Tag und bei der Lasek nach einer Woche.

Ist der Eingriff schmerzhaft?
Die Lasik ist ein völlig schmerzfreier Eingriff. Bei der Lasek treten meistens nach der Behandlung größere Schmerzen auf, die nach 48 Stunden wieder abklingen.

Welche Nachsorgetermine gibt es?
Der Erfolg des refraktiven Eingriffs hängt wesentlich von der postoperativen Behandlung ab. Kontrolluntersuchungen sind in der Regel am Tag nach der Operation, eine Woche danach und dann zirka 6-8 Wochen und wieder drei Monate später erforderlich. Weitere Kontrolluntersuchungen können nach Absprache mit uns durchgeführt werden.

Kann ich beide Augen gleichzeitig operieren lassen?
Dies hängt von der eingesetzten Methode ab. Bei der Lasik- und Lasek-Methode können in der Regel beide Augen an einem Tag operiert werden.
Bei anderen Verfahren sollten zwischen dem ersten und zweiten Auge ein Abstand von zirka einer Woche liegen.

Wie sind die Langzeiterfahrungen?
Lasik-Operationen gibt es seit Anfang der 1990er Jahre, deshalb kann diese Frage noch nicht abschließend beantwortet werden. nach bisherigen Erkenntnissen kann man davon ausgehen, dass die nach dem Eingriff erzielten Ergebnisse stabil bleiben. Bei Einhaltung der ärztlichen Vorschriften sind keine Komplikationen bekannt, die erst Jahre später eintreten.

Wann kann ich nach der Behandlung wieder arbeiten?
Normalerweise nach zwei Tagen nach der einer Lasik.
 
Zum Seitenanfang Seitenanfang

Sie haben noch weitere Fragen, wünschen einen Termin oder Beratung?

Wir vom Augencentrum Mülheim stehen für all Ihre Fragen zur Verfügung.
Gerne beraten wir Sie zum Thema Refraktive Chirurgie persönlich.
 
Zum Seitenanfang Seitenanfang

Augencentrum Mülheim an der Ruhr - Gemeinschaftspraxis Dr. med. B.W. Heger, Dr. med. J.A. Bautista und Dr. med. N. Henkel
Sprechzeiten der Praxen - Kontaktdaten & Anfahrt - Impressum